skip to content

Grünes Klassenzimmer

Heinrichsschule

OUTDOOR

Luft zum Lernen

 

Wenn die Sonne so heiß in die Klassenzimmer scheint, fällt es schon schwer auf das zu hören, was die Lehrerin an der Tafel erklären will.

Das verstehen aber auch die „Großen“ und haben sich ein paar Gedanken dazu gemacht!

Hinter der OGS gibt es eine Fläche, die – bewachsen mit Bäumen und Sträuchern- aus Sicherheitsgründen nicht zum Spielen genutzt werden darf. Hier soll nun das grüne Klassenzimmer entstehen.

Gleich am ersten Samstag rückten kleine und große Helfer mit Leiter, Schaufeln und Harken an. Sträucher wurden versetzt, die Hauswand von altem Teerkleber gereinigt und der Rasen von Müll und altem Laub befreit. Eltern und Kinder waren fleißig bei der Sache.

Beim anschließenden Grillen wurde weiter geplant. Sitzgarnituren aus Holz sollen gekauft werden und natürlich braucht das grüne Klassenzimmer noch eine Tafel. Die wird an der Hauswand befestigt. Schön wären auch Hochbeete, in denen die Kinder Kräuter und Gemüse anpflanzen können. Auch die arg verwitterte Schulhofmauer könnte etwas Farbe gebrauchen.

Ideen gibt es noch genug und auch viele fleißige Hände, die mithelfen. So können unsere Schulkinder im Sommer auch mal im Grünen lernen.

Irene Hartrampf (Leitung OGS)

 

1-Aktion_Gruenes_Klassenzimmer_Heinrichschule_Uerdingen.jpg.jpg 2-Aktion_Gruenes_Klassenzimmer_Heinrichschule_Uerdingen.jpg.jpg.jpg.jpg 3-Aktion_Gruenes_Klassenzimmer_Heinrichschule_Uerdingen_.jpg.jpg  

Und so ging es weiter…

 

Damit unser grünes Klassenzimmer auch wirklich wie ein Klassenraum aussieht, bekamen wir eine große Tafel gesponsert. Unsere Freude wurde noch größer, als diese schwere Schiefertafel direkt an die Hauswand montiert wurde.

Jetzt konnten alle auch ohne große Erklärung erkennen, was hier entstehen sollte.

Der vermooste und spärlich gewachsene Grasboden wurde umgegraben und ein neuer Rasen gesät. Auch an den Wochenenden fand sich immer jemand, der den Rasensprenger anstellte, damit das neue Gras auch wachsen konnte.

Tische mit Bänken wurden gekauft und aufgebaut. Sie mussten aber noch auf ihre Edelstahlschuhe warten, bevor sie ins grüne Klassenzimmer umziehen konnten.

Da im neuen Klassenzimmer auch gemalt und getöpfert werden soll, wurde ein Wasseranschluss gebraucht. Auch dafür fand sich ein Sponsor, der nicht nur die Kosten übernahm, sondern auch für die Montage sorgte. Ein großer Arbeitstisch aus Edelstahl wurde zusätzlich gespendet. Hier haben die Kinder viel Platz für ihre Werke.

Auch Hochbeete standen auf der Wunschliste. Zwei Stück wurden vom Förderverein gekauft und von Eltern und Kindern aufgebaut. Hier wachsen schon die ersten Gemüse- und Obstpflanzen.

Auch an der Schulhofmauer stehen schon Obststräucher und Blumen.

Da all das gehegt und gepflegt werden muss, braucht man natürlich Harke, Schaufel, Rasenmäher und Co. Untergebracht sind diese Werkzeuge in dem neuen Geräteschuppen.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, den Eltern und Kindern, aber natürlich auch bei den Sponsoren, die das alles erst ermöglicht haben.

 

Jetzt kann der Sommer kommen!

 

 

 
Besucher der Webseite: 4007